Süß, zart und aromatisch macht die Bronte Pistazie, auch bekannt als das „grüne Gold“ Siziliens, 90% des Anbaus in Italien aus.

Sardinien zählt wohl 3 WWF-Oasen: die Oase von Scivu, die Steppen-Sarde-Oase und die erst- gegründete und die wichtigste Oase von Monte Acrosu.

Kristallklares Wasser, wilde Natur und rosa Flamingos: Das fällt uns ein, wenn wir an die bezaubernde Sommerlandschaft Sardiniens denken.

Das Naturschutzgebiet Torre Salsa liegt in Agrigento zwischen Siculiana Marina und Eraclea Minoa, an einer unberührten, 6km-langen Küste.

Die majestätische Hauptstadt Casablanca weist jedoch ganz andere Merkmale auf als die Erwartungen, die wir an andere Städte wie Marrakesch und Fes haben.

Etwa 5 km von Agrigent entfernt befindet sich das faszinierende Tal der Tempel, eine archäologische Stätte, die 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörte und wichtig wegen der dorischen Tempel aus hellenischer Zeit.

Entlang der Südküste Siziliens liegt direkt am Meer ein kleines Küstendorf, dessen Atmosphäre und historischer Charme Sie atemlos machen. Wir meinen Marzamemi.

Bei “Pita” ist nicht nur das klassische griechische Brot gemeint, sondern ein der Hauptprodukte, die im gesamten Nahen Osten verwendet werden. Einige nennen sie sogar „arabisches Brot“.

Sizilianische Cannoli: ein symbolisches Dessert der Sizilien, mit sehr alten und noch unsicheren Ursprüngen und an mehreren Legenden gebunden.

Wenn ihr ein italienisches Reiseziel sucht, das atemberaubende Erlebnisse bietet, dann wird Sizilien ihrüberraschen: vom Kitesurfen bis zum Canyoning